Nährstoffe für die Haut von innen

Nährstoffe für die Haut

Wussten Sie eigentlich, dass die Haut nicht nur das grösste Organ des Menschen ist, sondern auch das vielseitigste? Sie ist so viel mehr als nur die äussere Hülle, die Ihren Körper umschliesst. Und genau deshalb ist es wichtig, sie bei der Erfüllung all ihrer Aufgaben bestmöglich zu unterstützen. Das gelingt Ihnen mit den richtigen Nährstoffen für die Haut.

Welche Aufgaben erfüllt die Haut?

Jeden Tag sind Sie unheimlich vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Schmutz, Abgase, UV-Strahlen, Allergene und Co. belasten Ihren Körper. Doch zum Glück ist Ihre Haut als Schutzhülle zur Stelle. Sie verhindert zu weiten Teilen, dass all diese Lasten in Ihren Organismus eindringen und dort erheblichen Schaden anrichten können.

Doch das Erste, woran Sie denken, wenn es um die Haut geht, ist sicher nicht ihre Funktion als Schutzmantel. Es ist vielmehr die Wahrnehmung von Reizen. Tausende Rezeptoren – die sogenannten Mechanorezeptoren – durchziehen Ihre Haut und sorgen dafür, dass Sie Berührungen wahrnehmen. Hinzu kommen unter anderem:

  • Thermorezeptoren, die für das Empfinden von Wärme und Kälte verantwortlich sind
  • Nozizeptoren zur Wahrnehmung von Schmerz
  • Schweissdrüsen, die pro Tag fast einen Liter Schweiss abgeben und damit den Körper kühlen

Wie verändert sich die Haut im Laufe des Lebens?

Wie verändert sich die Haut im Laufe des Lebens?

Mit steigendem Alter wird die Haut immer robuster. Bei Erwachsenen ist sie etwa fünfmal so dick wie bei Neugeborenen. Mit jeder Beanspruchung nimmt ihr Durchmesser zu, was sich besonders gut an den Füssen beobachten lässt. Während die Haut an den Fusssohlen von Babys noch weich ist, wird sie immer robuster, wenn sie zu laufen beginnen.

Doch nicht nur Belastung formt die Haut. Auch äussere Einflüsse wie Sonnenstrahlen prägen das Hautbild. Sie bräunen die Haut einerseits, können andererseits aber auch für eine frühzeitige Hautalterung sorgen. Gleiches gilt für Belastungen durch verschmutzte Luft, Rauchen, Alkohol oder starken Stress.

Je nachdem, wie stark Sie derartigen Faktoren ausgesetzt sind, tritt Ihre Hautalterung früher beziehungsweise intensiver ein. Das Gewebe verliert an Elastizität und Spannkraft und erste Fältchen erscheinen. Die Haut wird dünner und ist nun deutlich anfälliger für Verletzungen. Zudem trocknet sie schneller aus. Doch mit einer reichhaltigen Pflege haben Sie die Chance, diese Prozesse auszubremsen.

Welche Nährstoffe für die Haut sind besonders wertvoll?

Nahezu überall in Ihrem Körper ist Hyaluronsäure unverzichtbar. Der Mehrfachzucker bindet unter anderem Wasser in der Haut und straff diese.

Einen mindestens genauso wichtigen Bestandteil des Bindegewebes stellt Kollagen dar. Es macht bis zu ein Drittel aller Proteine in ihrem Körper aus.  Es verleiht Ihren Zellen Struktur und hält Ihre Haut straff und elastisch.

Geht es also um den Erhalt eines gesunden und jugendlichen Hautbilds, dann sind Nährstoffe gefragt, die die Kollagenproduktion unterstützen. Dazu kann beispielsweise Vitamin C in der Lage sein. Es trägt zu einer normalen Bildung von Kollagen bei. So kann es die Haut dabei unterstützen, ihren wichtigen Aufgaben ungestört nachzugehen.

In die Reihe der Vitamine, von denen die Hautgesundheit profitieren kann, gesellt sich auch Vitamin A. Es ist vor allem für seinen Beitrag zur Erhaltung der normalen Sehkraft bekannt. Doch wussten Sie, dass es auch eine Rolle beim Erhalt normaler Haut spielt?

Zu den haut schützenden Vitaminen gehört ausserdem Vitamin E. Es trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Dieser kann sich negativ auf das Wohlbefinden Ihrer Haut auswirken.

Zu guter Letzt soll noch Zink Erwähnung finden. Auch dieser Vitalstoff trägt zur Erhaltung normaler Haut bei. Zudem soll er die Wundheilung fördern und Abhilfe bei unreiner Haut schaffen.

Wie sieht eine optimale Pflegeroutine mit Nährstoffen für die Haut aus?

Wie sieht eine optimale Pflegeroutine mit Nährstoffen für die Haut aus?

Eine Reinigungs- und Pflegeroutine, die zu Ihrem Hauttyp passt, kann zu gesunder, elastischer und widerstandsfähiger Haut beitragen. Im Grunde gilt: Benutzen Sie milde Reinigungsprodukte mit einem pH-Wert zwischen vier und sechs.

Daran schliesst sich die Pflegeroutine an. Wenn sie mit einem Serum starten, können sie die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgen. Es kann sogar in tiefe Hautschichten vordringen und so deutlich nachhaltiger und intensiver wirken. Den Abschluss bildet dann eine Feuchtigkeitscreme – im Idealfall mit Lichtschutzfaktor.

Ergänzend zur äusserlichen Pflege können Nahrungsergänzungsmittel eine wertvolle Unterstützung darstellen. Infrage kommen beispielsweise die Hyaluron-Trinkampullen oder die Hyalurontabletten von Merz Spezial. Mit steigendem Alter schraubt der Körper die Produktion von Kollagen herunter und die natürliche Spannkraft der Haut lässt nach. Zusätzliche Zufuhr kann dazu beitragen, dass dieser Prozess verlangsamt wird. 

Das Merz Spezial Sortiment bietet wertvolle Produkte für die Unterstützung von Haut- und Haaren. So können Sie Ihre Schönheit von Innen mit hochwertigen Nährstoffen unterstützen.