Unsere Tipps für gesunde wirkende Fingernägel

Gesunde-Fingernagel.jpg

Gesunde Fingernägel hängen sowohl von der richtigen Pflege als auch von der richtigen Pflege als auch von den richtigen Ernährungsgewohnheiten ab. Erfahren Sie, was gesunde, kräftige Nägel ausmacht und wie Sie Ihre Nägel stärken können.

Was ist der Fingernagel, woraus besteht er, und welche Funktion hat er?

Der Fingernagel entwickelte sich vor etwa 55 Millionen Jahren. Unsere Fingerkuppen sind von feinen Nervensträngen durchzogen. Die verhornten Fingernägel schützen die hochsensiblen Nervenenden, die in den Fingerspitzen enden. So war es unseren Vorfahren möglich, nach Ästen zu greifen und geschickt durch Bäume zu hangeln, ohne sich zu verletzen.

Bis heute setzen wir unsere Fingernägel oftmals unbewusst als Werkzeug ein, etwa durch Kratzen oder Zupfen.[1] 

Der Aufbau des Fingernagels

Die Nagelplatte bezeichnet den sichtbaren Teil des Fingernagels. Sie ist fest mit dem Finger verwachsen und besteht aus drei Schichten Keratin unterschiedlicher Festigkeit. Für das Wachstum des Nagels ist die sogenannte Nagelmatrix verantwortlich. Auch als Nagelwurzel bezeichnet, schimmert sie durch den Nagel hindurch. Sie erzeugt den Nagelansatz, der aufgrund seiner Halbmondform auch Lunula genannt wird.

Das Nagelbett ist der rosafarbene Teil, der durch das Bindegewebe mit dem Finger verwachsen ist. Viele Nervenenden machen das Nagelbett sehr sensibel. Ein ausbalancierter Wasserhaushalt des Fingernagels ist wichtig für seine Festigkeit. Der Teil des Nagels, der über die Fingerspitze hinausragt, heisst Nagelspitze.[2] 

Das Wachstum der Fingernägel

Die Nagelmatrix bildet permanent neue Zellen, die den verhornten Teil des Nagels nach vorne schieben. So kommt das Nagelwachstum zustande. An den Seiten des Nagels befindet sich der Nagelfalz, an der Oberseite der Nagelwall. Beide Hautfalten schützen den Nagel vor eindringenden Krankheitserregern und Umwelteinflüssen.[2]

Was unterscheidet Zehennägel von Fingernägeln?

Fingernageln

Der Fingernagel und Fussnagel bestehen aus dem starken Protein, das Keratin. Ein deutlicher Unterschied zwischen diesen Nägeln ist, dass der Fussnagel härter als der Fingernagel ist.

Ein weiterer Unterschied zwischen Fingernagel und Fussnagel liegt in der unterschiedlichen Geschwindigkeit ihres Wachstums. 

Dieses beträgt bei Fingernägeln rund sechs Monate bis zur vollständigen Erneuerung. Bei Fussnägeln dauert diese ein Jahr. Das rührt daher, dass der Fingernagel häufiger dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Der Fussnagel steckt hingegen fast durchgehend in Socken und Schuhen.[3]

Wie pflegt man Fingernägel richtig?

Die richtige Pflege ist essenziell für schöne und gesunde Fingernägel. Ob Sie Nagelfeile, Nagelknipser oder Nagelschere zum Kürzen bevorzugen, ist Geschmackssache. Vor der Kürzung Ihrer Nägel sollten Sie sie vorsichtig mit einer weichen Bürste reinigen. Danach schieben Sie die Nagelhaut mit einem Holzstäbchen zurück.

  • Mit einer Nagelschere lassen sich genaue Ergebnisse erzielen. Sie eignet sich auch am besten für trockene Nägel. Diese lassen sich anschliessend mit einer Feile in Form bringen. Auch brüchige Nägel lassen sich am besten mit Schere und Feile pflegen.
  • Ein Nagelknipser eignet sich ideal für feste Nägel. Kanten lassen sich anschliessend mit einer Feile entfernen. Dünne Fingernägel sollten nur mithilfe einer Feile schonend gekürzt werden. Ideal sind Glasfeilen oder Sandpapierfeilen mit Schaumstoffkern.
  • Ein Nagelöl nach dem Kürzen spendet Feuchtigkeit und hält die Nagelhaut um den Finger herum geschmeidig. Es schützt sie vor dem Austrocknen, etwa durch die häufige Anwendung von Nagellack und Nagellackentferner.[4]

Was sagen unsere Nägel und ihre Beschaffenheit über unseren Gesundheitszustand und die Nährstoffversorgung aus?

Fingernägel können als Barometer für die Gesundheit dienen. Veränderungen der Nägel sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Ist Farbe oder Form ungewöhnlich, kann dies ein Indiz für innere Erkrankungen sein. Ein gesunder Fingernagel ist blassrosa und matt glänzend. Die Nagelhaut sollte gleichmässig dick sein. Am Nagelansatz sollte die weisse Lunula zu sehen sein.

Sind Nägel etwa nach aussen hin gebogen und stark vergrössert, kann eine Erkrankung die Ursache sein. Ein Nagelpilz führt zu weissen oder gelblichen Verfärbungen. Der Nagel splittert sich dabei lamellenartig in Wuchsrichtung auf. Längsrillen entstehen durch einen Vitaminmangel oder Blutarmut. Querrillen resultieren eher aus mechanischer Einwirkung bei Verletzung.[5]

Was kann man mit der Ernährung zu kräftigen und gesunden Fingernägeln beisteuern?

Mit dem Alter verlangsamt sich das Nagelwachstum. Dies kann rissige und stumpfe Nägel zur Folge haben. Neben geeigneter Pflege ist die Ernährung essenziell für gesunde Fingernägel. Nährstoffe im Körper kommen als Letztes in den Nägeln an. Daher äussern sich Mangelerscheinungen hier zuerst.[6]

Welche Vitamine und Mineralstoffe unterstützen gesunde Fingernägel und ihr Wachstum? 

take-vitamins

Eine ausgewogene Ernährung kann zu kräftigen Nägeln beitragen. 

  • Um trockene Fingernägel zu vermeiden, sollten Sie mindestens zwei Liter Wasser täglich trinken. So versorgen Sie die Nagelsubstanz mit ausreichend Feuchtigkeit.
  • Da das Keratin der Nägel zu einem Grossteil aus Eiweiss besteht, ist eine proteinreiche Ernährung wichtig.
  • Spinat und Linsen enthalten Eisen, Biotin und Zink.
  • Vitamin A kann dem Nagel Festigkeit und Widerstandsfähigkeit verleihen. Es ist beispielsweise in Aprikosen und Karotten enthalten.
  • Zink aus Hülsenfrüchten kann die Nägel stärken.
  • Ein gesundes Nagelbett können Sie durch Omega-3-Fettsäuren unterstützen. Sie sind in Nüssen und Avocado enthalten.[7]

Merz Spezial Haut Haare Nägel Dragees sind ein echter Klassiker und können auf Grund Ihrer Zusammensetzung mit wichtigen Nährstoffen wie Zink, Biotin und Eisen zu schönen und festen Nägeln beitragen.  

Bei Fragen oder Anregungen zu unseren Produkten nutzen Sie gerne das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Quelle:

[1] https://dikla-nagelpflege.ch/beratung/wissen/funktionen-und-aufgaben-des-fingernagels/
[2] https://dikla-nagelpflege.ch/beratung/wissen/der-aufbau-des-fingernagels/
[3] https://www.sawakinome.com/articles/anatomy/difference-between-toenail-and-fingernail.html
[4] https://www.essie.ch/de-ch/tips-und-trends/nagelpflege-routine
[5] https://www.blick.ch/life/gesundheit/das-sagen-die-naegel-ueber-ihre-gesundheit-aus-bei-verfaerbung-und-schmerzen-sollte-man-zum-arzt-id15977119.html

[6] https://sonnenberg-zh.ch/nachrichten/hier-erfahren-sie-wie-sie-schwache-und-bruechige-naegel-reparieren-koennen-so-die-experten/
[7] https://www.essie.ch/de-ch/tips-und-trends/weiche-fingernaegel-staerken